Follow me:
    Travelers-notebook-Midori-1

    Liebling des Monats #5/16

    Dass ich ein Fan der japanischen Kultur, Küche und Produkte bin, habt ihr im Mai sicherlich schon, durch den FRUSHI, sowie Matcha Latte Blog-Post, mitbekommen. Ich bin regelrecht fasziniert von den Dingen, die aus Japan stammen. Deshalb möchte ich unbedingt mal nach Tokio, um Japan in kennenzulernen und zu erleben. Dieses Reiseziel steht ganz weit oben auf meiner Reiseliste. Und dass es ich beim heutigen Liebling des Monats auch um ein japanisches Produkt handelt, mag jetzt wenig verwunderlich sein.

    Continue reading…

    long-cardigan-1

    A never ending love story: Long Cardigans

    Es gibt Kleidungsstücke, die zu Lieblingen mutieren und zu denen man immer wieder greift. Ein Stück, das ich sehr gerne trage, ist der lange Cardigan. Denn die lange Version der Cardigans sieht einfach immer super aus und lässt sich auch toll kombinieren. Fehlt dem Outfit manchmal noch das gewisse Etwas, kann man einfach einen langen Cardigan drüber ziehen und schon sieht der ganze Look stylisher aus.

    Continue reading…

    Collage

    Round up with Peonies & Miles

    Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, gibt es seit September jeden Monat einen Blog-Post mit meiner Bloggerkollegin Iman von Peonies & Miles. Und da wir mittlerweile schon Mai haben und neun Beiträge zusammen gemacht haben, dachten wir, dass es mal nett wäre, eine kleine Zusammenfassung zu machen.

    Continue reading…

    Gassen-Wien-1

    Through Poppies and Cornflowers‘ eyes: Streets of Vienna

    Es gibt Dinge in Wien, an denen kann man sich einfach nie satt sehen, wie an den kleinen entzückenden Gassen und Straßen. Das Lied von Rudolf Sieczyński „Wien, du Stadt meiner Träume“ spricht mir dabei aus der Seele. Ich bin immer wieder fasziniert, wie es Wien schafft, mich jedes Mal aufs Neue zu überraschen. Ich bin wirklich schon gefühlte tausend Mal durch die Innenstadt flaniert. Und langweilig war es dabei nie, denn es gibt an jeder Ecke etwas zu entdecken. Und ganz besonders haben mir es eben auch die kleinen Gassen angetan, die mich jedes Mal auf’s neue verzücken, wenn ich sie durchquere bzw. entdecke.

    Continue reading…