Follow me:
Pita-Avocado-Kichererbsen-Brot-Titelbild

Avocado, Kichererbsen Pitas

Ich liebe Essen, das sich schnell zubereiten lässt und lecker schmeckt. Stundenlang in der Küche zu stehen, um etwas zu essen zuzubereiten ist nichts für mich. Dafür habe ich oft zu wenig Zeit bzw. möchte meine Freizeit nicht dafür opfern. Und deswegen habe ich auch heute wieder ein Rezept für euch, dass super einfach zuzubereiten ist und passend für den Sommer ist.

Ich liebe die kleinen runden Fadenbrote mit dem Namen Pita. Normalerweise esse ich Humus dazu. Ich wollte jedoch auch mal etwas anderes damit machen und so ist mir die Idee zu diesen Avocado, Kichererbsen Pitas gekommen. Sie eigenen sich perfekt als kleiner Snack oder auch als Mittags- oder Abendessen. Und ein Hingucker sind sie zudem auch.

Pita-Avocado-Kichererbsen-Brot-2Pita-Avocado-Kichererbsen-Brot-3Pita-Avocado-Kichererbsen-Brot-4

Ihr braucht dazu: (2 Pitabrote)

  • 2 Pitabrote

geröstete Kichererbsen:

  • 1 Dose vorgegarte Kichererbsen
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 2 Pitabrote

Avocadoaufstrich:

  • 1 Avocado
  • 3 Cocktailtomaten
  • 1 Limette
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

 

  • Sauerrahm
  • 2 Cocktailtomaten
  • Backpapier

 

>> Super schnell, einfach und lecker. <<

 

 

Pita-Avocado-Kichererbsen-Brot-5Pita-Avocado-Kichererbsen-Brot-6

Und so geht es:

Die vorgegarten Kichererbsen waschen und gut abtropfen bzw. abtrocknen. Auf ein Backblech Backpapier legen und den Ofen bei 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kichererbsen in eine Schüssel geben und 1 ½ EL Olivenöl hinzugeben. Nun gut durchmengen. Anschließend die Kichererbsen im Ofen 25 Minuten lang rösten. Immer wieder die Kichererbsen wenden und darauf achten, dass sie nicht schwarz werden.

In der Zwischenzeit die Avocado entkernen und schälen und in einem Mörser zerstampfen. Limettensaft einer Limette hinzugeben, dies dient nicht nur dem Geschmack, sondern auch, dass die Avocado nicht braun wird und danach mit Salz und Pfeffer würzen. Die drei Cocktailtomaten klein schneiden, in die Masse geben und gut durchmengen.

Sind die Kichererbsen fertig geröstet diese aus dem Ofen nehmen und in eine große Schüssel geben. 1 TL Paprikapulver, 1 TL Meersalz, 1 Prise Chilipulver sowie 1 Prise Knoblauchpulver vermengen, über die gerösteten Kichererbsen leeren und gut durchmischen.

Die Pitas in einer Pfanne kurz erwärmen bzw. knusprig backen.  Nun die Pitas mit dem Avocadoaufstrich bestreichen und mit gerösteten Kichererbsen bestreuen. Danach mit einen Klecks Sauerrahm toppen und mit einer geschnittene Cocktailtomate dekorieren.

Die restlichen gerösteten Kichererbsen können natürlich auch nach Belieben gesnackt werden.

 

So einfach, schnell und köstlich können Pitas ohne Humus schmecken. Ich habe einen neuen Lieblingssnack gefunden, probiert es unbedingt mal selbst aus.

Bis bald!

Signatur

Button-Rezept-Rechteck


EN: Today I have a recipe for you that is easy to prepare and super yummy – Avocado, chickpeas Pita’s. It is the perfect snack for hot summer days and a treat for the eyes. You’ll love them!

Previous Post Next Post

You may also like

4 Comments

  • Reply Iris

    Hallo meine Liebe! Ich habe gerade auf Insta gesehen das du ein neues Rezept auf deinem Blog online gestellt hast und dachte nur; Kichererbsen, da muss ich sofort nachgucken. Ich liebe diese kleinen Kügelchen und bevor ich sie esse knabbere ich immer zuerst die Haut ab 😉 Warum erzähl ich dir das jetzt eigentlich? 😉 Wie auch immer, das Rezept klingt sehr vielversprechend und ich mag die schnelle Küche, da unter der Woche meist einfach nicht die Zeit für mehr vorhanden ist. Wird definitiv demnächst ausprobiert. Ganz liebe Grüße, Iris von http://www.sprinzeminze.com

    Juli 7, 2016 at 8:10 pm
    • Reply michaelaleitenbauer

      Hallo liebe Iris, danke für deinen lieben Kommentar und dem kleinen sympathischen Detail von deinen Kichererbsen Essgewohnheiten 🙂 ! Ich freue mich sehr, dass du gleich auf meinen Blog, wegen dem Rezept, nachsehen musstest! Und noch mehr freue ich mich, dass du es demnächst ausprobieren möchtest. Ich bin gespannt was du dazu sagst und wie es dir schmeckt. 😉 Ganz liebe Grüße, Michaela

      Juli 7, 2016 at 11:30 pm
  • Reply Schreiner Christine

    Hallo Michaela! Das Rezept finde ich super und ich werde es zu unserem veganen Picknick am Mittwoch an der Donaulände gleich ausprobieren. Anstelle von Sauerrahm verwende ich Sojajoghurt und anstatt Pita zu kaufen werde ich Fladen aus Pizzateig machen. Schreibe Dir dann wie es bei meinen Freunden angekommen ist, aber ich bin sicher, sie werden begeistert sein!
    LG Christine!

    Juli 18, 2016 at 5:07 pm
    • Reply michaelaleitenbauer

      Liebe Christine, eine vegane Variante ist sicherlich auch super köstlich und die Idee mit Sojajoghurt und Fladen aus Pizzateig finde ich auch genial! Ich freue mich auf das Feedback von dir und deinen Freunden! Lasst es euch schmecken! 🙂 Liebe Grüße, Michaela

      Juli 21, 2016 at 10:02 pm

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: