Follow me:

Lifestyle

Liebling des Monats #11

appleton-1appleton-10appleton-3appleton-4

Der heutige Liebling des Monats mag dem ersten Anschein nach ein wenig komisch wirken. Es handelt sich nämlich um Appleton Estate, einen jamaikanischen Rum sowie drei köstliche Rezepte, welche mit diesem gezaubert werden können. Warum genau dieser der Liebling des Monats ist, möchte ich euch gleich erläutern. Ich durfte mit Appleton Estate und der Kochschule ichkoche.at einen jamaikanischen Abend verbringen, an dem wir gemeinsam eine Hauptspeise (jamaikanischen Eintopf mit und ohne Fleisch) und einen Nachtisch (Rumschnitten, Rumkugeln, Rumkuchen und flambierte Crêpes) zubereitet haben. Ein wichtiger Bestandteil in allen Gerichten, egals ob herzhaft oder süß, der nicht fehlen durfte, war der Appleton Rum. Durch den Abend haben uns auch unheimlich leckere Cocktails begleitet. Da ich von den jamaikanischen Köstlichkeiten wirklich angetan war, ist das nun mein Liebling des Monats. Zwei Rezepte die ich euch unbedingt zeigen möchte, findet ihr unterhalb und zwar die Rumschnitten sowie Rumkugeln. Bald ist ja ohnehin Weihnachten und da dürfen Rumkugeln auf keinen Fall fehlen. Das Rezept, das ich euch heute zeige, ist unglaublich lecker. Neben diesen zwei leckeren Nachspeisen, habe ich auch noch ein Cocktail Rezept für euch, nämlich den Appleton Jamaican Mule. Ein Getränk, das mit seiner Schärfe durch das Ginger Bier feurig einheizt und in der kalten Jahreszeit für genügend Eigenwärme sorgt. Doch seht selbst…

Appleton Jamaican Mule

appleton-9appleton-2

Ihr braucht:

  • 4 cl Appleton Estate Signature Blend
  • Limmetten-Spalten
  • Ginger Beer
  • Eiswürfel

So geht es:

In ein Longdrinkglas die Limetten geben und mit einem Stößel zerdrücken. Danach Eiswürfel in das Glas geben und mit den Appleton Estate Signature Blend sowie Ginger Beer auffüllen und umrühren.

Rumschnitten

appleton-5appleton-6

Ihr braucht:

  • 100 g Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 50 g Kristallzucker
  • 100 g Schokolade
  • 70 g Walnüsse, gerieben
  • 80 g Mehl, glatt
  • 3 Eier, Größe M
  • 1 Prise Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Butter und Mehl für das Blech

Rumglasur:

  • 210 g Staubzucker
  • 70 ml Appleton Estate Rum

Und so geht es:

Die Butter mit Staubzucker in einer Schlüssel schaumig rühren, Dotter nach und nach dazugeben. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen, unter die Eiermasse mengen. Eiklar mit Kristallzucker, Vanillezucker und Salz zu Schnee schlagen. Mehl Walnüsse vermischen, unter die Eiermasse rühren, den Eischnee unterheben. Ein Backblech mit Butter einfetten und melieren, die Masse auf das Blech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad (Umluft) für 20 Minuten backen. Für die Glasur Staubzucker und Rum verrühren. Auf den warmen Kuchen auftragen, dann in Stücke schneiden und fertig auskühlen lassen.

Rumkugeln

appleton-7appleton-8

Ihr braucht: (40-50 Stück)

  • 125 g Butter
  • 125 g Staubzucker
  • 350 g Kuvertüre
  • 1 TL Kaffee
  • 1 EL Kakao
  • 4 EL Appelton Estate Rum
  • 200 g Haselnüsse, gerieben
  • 100 g Schokoladenstreusel
  • 100g Kokos, gerieben

Und so geht es:

Butter und Zucker schaumig rühren. Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Kakao, Kaffee, Rum und Haselnuss hinzufügen, Buttermasse untermischen und  5-10 Minuten kalt stellen. Danach Kugeln formen und in Schokoladenstreuseln oder in Kokosett wälzen.

Die aktuellen Kochkurse bei ichkoche.at findet ihr hier.

Bis bald!

M_signatur

* Rumschnitten und Rumkugeln Rezept von  Gerasimos Kavalieris / ichkoche.at

*   Jamaican Mule Rezept von Appleton Estate

 

All Eyes on Lieferei + Gutscheincode

lieferei-1

Ich bin ja ein totaler Getränkeliebhaber, der immer auf der Suche nach tollen und ausgefallenen Alternativen zu Cola und Co. ist. In Wien gibt es zwar Möglichkeiten an solche Getränke zu kommen, jedoch ist das immer mit Aufwand verbunden, da die normalen Supermärkte nur teilweise mit diesen Getränken ausgestattet sind. Umso mehr freue ich mich, dass es in Österreich nun die Lieferei gibt, ein Onlinegetränke Portal, welches sich darauf spezialisiert hat, neue und besondere Getränke anzubieten und österreichweit und sogar bis nach Bayern ausliefert.

Die Lieferei bietet fertige Themenboxen, wo die Getränke bereits vorausgewählt sind, sowie Wunschboxen, wo man nach Lust und Liebe selbst alle Getränke (bis zu 12 Stück) in eine Box zusammenstellen kann, an. Getränketechnisch gibt es sowohl diverse Limonaden, Säfte und Kaffee als auch alkoholische Getränke wie Bier, Cider und Spirituosen. Mir haben es besonders die Getränke Friya (Weichsel-Rosenblüten Getränk mit Basilikumsamen, Cucumis (Gurkengetränk) und Helga (Algenlimonade) angetan, doch auch alle anderen Getränke sind super lecker. Es ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei.

Und so kommt ihr zu eurer eigenen Wunschbox:

lieferei-1lieferei-2lieferei-3lieferei-4lieferei-5lieferei-6lieferei-7lieferei-8

  • Einfach auf lieferei.at gehen und auf Wunschboxen klicken
  • Eure liebsten Getränke sowie die Menge auswählen und in die Wunschbox legen
  • Eure persönlichen Daten eingeben, bezahlen und die Bestellung abschicken

und schon wird euch die Wunschbox bis zu eurer Haustüre innerhalb von 48h geliefert. Und dann heißt es nur noch: die nächste Party kann steigen oder einfach nur selbst genießen!

Zum Schluss habe ich noch eine tolle Neuigkeit! Ich habe von der Lieferei einen Gutscheincode für euch mitbekommen. Und zwar bekommt ihr bei eurer Lieferei Bestellung  EUR 10,- gutgeschrieben (Mindestbestellwert EUR 29,90), wenn ihr den Code MICHAELASTEHTAUFLIEFEREI eingebt.

Also los ihr Lieben, schnell auf www.lieferei.at gehen und eure persönliche Wunschbox zusammenstellen und den Code nicht vergessen. 😉

Unbenannt-1

Bis bald!

M_signatur

*In Zusammenarbeit mit Lieferei

 

Wiedens Places to be: Vollpensionvollpension-wieden-cafe-1vollpension-wieden-cafe-2vollpension-wieden-cafe-3vollpension-wieden-cafe-4vollpension-cafe-17vollpension-wieden-cafe-6vollpension-wieden-cafe-7vollpension-wieden-cafe-8vollpension-wieden-cafe-9vollpension-wieden-cafe-10vollpension-wieden-cafe-11vollpension-wieden-cafe-12vollpension-wieden-cafe-13vollpension-wieden-cafe-14vollpension-wieden-cafe-15vollpension-wieden-cafe-16

Nach einer etwas längeren Pause, geht es heute mit der Reihe „Wiedens Places to be“ weiter – und zwar wieder in die Schleifmühlgasse, wo sich die Vollpension befindet. Die Vollpension ist ein Lokal, welches nicht noch mit mehr Charme auffahren könnte. Betritt man das Lokal, fühlt man sich sofort wie bei der Oma zu Hause. Zumindest stellte sich bei mir sofort dieses Gefühl ein. Omis Möbel, Bilder und Krimskrams sammeln sich hier auf einem Haufen. Wer jetzt denkt, dass kann ja nur geschmacklos sein, der liegt völlig falsch. Dieses kunterbunte Zusammenspiel macht ganz schön was her und schafft dazu noch eine wohlige Atmosphäre. Doch nicht nur in Sachen Interieur kann die Vollpension etwas bieten, sondern auch in Sachen Speisen und Kuchen. Diese werden höchstpersönlich von fleißigen Omas zubereitet und man kann ihnen beim Werkeln sogar zusehen. Wer von den Omis den Kuchen, die Torte oder Speise zubereitet hat, wird auch immer bekanntgegeben.

Zu Mittag (ab 12.00 Uhr) kann man, so lange der Vorrat reicht, zwischen zwei Mittagsmenüs (jeweils eines mit Fleisch und eines Vegetarisch) auswählen – entweder mit oder ohne Kuchen. Bestellt wird übrigens an der Theke, das Essen und die Getränke werden dann zum Tische gebracht. Damit das Personal weiß, dass die Gäste noch etwas bekommen, wird einem ein gerahmtes Bild mit zum Platz gegeben (bei uns war es übrigens Fußballlegende Diego Maradona), welches nach dem Servieren wieder mitgenommen wird. Mir war sofort klar, dass ich das Menü mit Kuchen nehme. Und es war total lecker! Doch auch diverse andere Speisen können ab 12.00 bis 21.00 Uhr genossen werden. Wer dann doch nur Kaffee und Kuchen genießen möchte, kann zwischen zahlreichen köstlichen Kuchen und Torten wählen. Der Kaffee schmeckt auch ausgezeichnet. Ich habe mir eine Apfeltorte genommen und was soll ich sagen, sie hat wie die von meiner Oma geschmeckt. Was will man mehr, Kindheitserinnerungen kommen dabei hoch. Wasser kann sich übrigens jeder selbst holen und so oft er möchte nachfüllen. Dafür wurde eine eigene kleine Wasserecke im Lokal installiert.

Für mich ist die Vollpension ein wirklich gelungenes Lokal, mit viel Liebe zum Detail für Jung und Alt. Mein Fazit: definitiv einen Besuch wert!

Bis bald!

M_signatur

Vollpension

Schleifmühlgasse 16 I 1040 Wien

Öffnungszeiten: Dienstag & Mittwoch 09:00–00:00 I Donnerstag-Samstag 09:00–02:00 I Sonntag 10:00–20:00

 

In neuem Glanz: Wiedereröffnung MOTTO

mottowien-14mottowien-8mottowien-4mottowien-2mottowien-5mottowien-3mottowien-6mottowien-7mottowien-10mottowien-13mottowien-12mottowien-11mottowien-9mottowien-1

Seit 24.09. ist das Motto wiedereröffnet und erstrahlt im neuen Look. Seit mehr als 40 Jahren gibt es das Kultlokal mit seinen legendären Schinkenfleckerl und dem Beef Tartar mittlerweile. Und seit dem Tom Sampl das Motto im Jänner 2014 übernommen hat, war es für ihn an der Zeit dem Motto einen neuen „Anstrich“ zu verpassen.

Ich hatte die Möglichkeit am Vorabend das neu designte Motto zu besuchen und mich durch die Speisekarte zu probieren. Es war ein ganz toller Abend mit Köstlichkeiten und ausgefallenen Getränken. Mich konnten vor allem die Desserts überzeugen – die Erdbeer- und Nougattopfenknödel und das Schokoladenmouse mit heller und dunkler Schokolade waren vorzüglich. Alle anderen vegetarischen Speisen die ich probiert habe, waren aber auch lecker. Neben dieser Tatsache, hat mich das neue Design total umgehauen und ich bin wirklich begeistert vom neuen Look. Ich finde, dass die künstlerische Leiterin Laura Karasinski und der Innenarchitekt Gerd Zehetner ganze Arbeit geleistet haben.

Was mir beim Betreten des Lokals sofort ins Auge gesprungen ist, sind die mit grünem Samt überzogenen Sitzbänke. Wer jetzt von euch die grünen Bänke auf meinen Bildern sucht, den muss ich leider enttäuschen. Durch das gedimmte Licht im Motto war es mir an diesem Abend nicht möglich, Bilder davon zu machen. Das ist jetzt aber noch mehr ein Grund für euch persönlich ins Motto vorbeizuschauen. Doch nicht nur die grünen Samtsitzgelegenheiten machen das neu gestaltete Motto so außergewöhnlich und besonders, es ist die Symbiose, die aus den verschiedenen Elementen und Materialen geschaffen wurde und die jeden Zentimeter des Lokals zu einem Hingucker macht. Seien es die Gemälde und Fotografien im Restaurantbereich des Lokals, die handbemalten Wände und Decken im „Used-Look“, der eingesetzte Marmor, Leuchtröhren und Kronleuchter im Bar- bzw. Eingangsbereich oder der liebevoll gestaltete Innenhof, der mit einer ruhigeren romantischeren Atmosphäre überzeugen kann. Doch genug geschwärmt, einfach mal vorbeischauen, dann wisst ihr was ich meine.

Bis bald!

M_signatur

MOTTO

SCHÖNBRUNNER STR. 30 I 1050 WIEN I EINGANG RÜDIGERGASSE

ÖFFNUNGSZEITEN: SO-DO 18:00–02:00 I FR-SA 18:00-04:00

 

innocent Pop-up-Store am Wiener Donaukanal

innocent-popupstore-8innocent-popupstore-1innocent-popupstore-7innocent-popupstore-6innocent-popupstore-3innocent-popupstore-2innocent-popupstore-4innocent-popupstore-5

Aufgepasst an alle Smoothie Liebhaber, seit Donnerstag gibt es für die nächsten drei Wochen bis zum 26. September (immer von Donnerstag bis Sonntag zwischen 16 und 20 Uhr) am Wiener Donaukanal, neben dem Badeschiff, einen innocent Pop-up-Store, wo ihr die drei neuen Super Smoothies von innocent kennenlernen könnt. Die drei Überflieger (Antioxidant, Energise und Defence) haben die einen oder anderen von euch vielleicht schon in ein paar ausgewählten Geschäften gefunden, doch nun sind diese in allen Kühlregalen der Stadt erhältlich.

Ich durfte am Donnerstag dem liebevoll eingerichteten Pop-up-Store einen Besuch abstatten und konnte die Super Smoothies probieren. Anders als die bisherigen Smoothies von innocent, welche aus Obst sowie teilweise aus Gemüse bestanden, sind diese drei Smoothies auch mit Vitaminen, Mineralstoffen und zerriebenen Pflanzensamen angereichert. Mein persönlicher Favorit ist „Antioxidant“, welcher sehr nach Gurke schmeckt. Neben der Gurke enthält dieser auch noch Kiwi, Limette Weizengras, zerriebene Leinsamen und Vitaminen. Doch die beiden anderen „Defence“ mit Mango, Kürbis, zerriebenen Leinsamen und Vitaminen sowie „Energise“ mit Erdbeere, Kirschen, zerriebenen Leinsamen und Vitaminen sind auch sehr köstlich. Mehr zu den Super Smoothies erfahrt ihr natürlich im Pop-up-Store.

Und das Beste zum Schluss: Ihr könnt jeden Tag zu den Öffnungszeiten einen dieser drei Super Smoothies beim Pop-up-Store gratis mitnehmen. Alles was ihr dafür tun müsst ist ein Foto mit dem Hashtag #persons-0056SuperSmoothie auf Instagram zu posten. Also unbedingt vorbeischauen und euren persönlichen Favoriten finden.

Bis bald!

M_signatur

 

Wiedens Places to be: Allergiker Café

allergiker-cafe-wienallergiker-cafe-wiedenwien-allergiker.cafeallergiker-cafe

Im heutigen Teil der Hotspots von Wieden geht es ein wenig mehr in den Wiedner Bezirk hinein. Und zwar entlang der Wiedner Hauptstraße, an der man ein Café der besonderen Art findet: Das Allergiker Café. Die Wiedner Hauptstraße ist eine der Einkaufsstraßen im 4. Bezirk, gefolgt von der Magaretenstraße, die in den fünften Bezirk übergeht. Die Wiedner Hauptstraße hat ein besonderes Flair und lädt zum Flanieren ein. Wer an der linken Seite stadtauswärts entlang geht, stößt nach kurzer Zeit bald auf das Allergiker Café. Das rosarote Leuchtröhrenschild fällt einem dabei sofort ins Auge. Von Außen wirkt das Café mit hellblauen und weißen Akzenten sehr einladend und man wird innen auch nicht enttäuscht. Der hellblaue und weiße Mix, der sich auch im Inneren des Cafés fortsetzt, schafft eine sehr gemütliche Atmosphäre. Kombiniert mit Kunst an der Wand, diversen Instrumenten, wie ein Klavier oder eine Harfe, sowie entzückende Lampen, überzeugt das Café sofort und lädt zum Verweilen ein. Ein Ort, an dem man auch sehr gut alleine Zeit verbringen kann oder Arbeiten erledigen kann. Doch auch in Gesellschaft ist das Allergiker Café ein netter und wohliger Ort.

allergiker-cafe-wien-wiedenwieden-allergiker-cafeallergiker-cafe-wieden-wienwien-wieden-allergiker-cafe

Der Name Allergiker Café hält auch was er verspricht. Es gibt immer mehr Menschen, die Unverträglichkeiten haben oder sich einfach vegan ernähren wollen. Im Allergiker Café findet man nur selbstgemachte Torten und Kuchen, die für Allergiker geeignet sind. Die diversen Köstlichkeiten sind mit kleinen Symbolen gekennzeichnet, welche angeben, was in den Speisen enthalten ist. Man findet Produkte ohne Gluten, Laktose sowie Nüssen. Darüberhinaus werden auch Süßspeisen angeboten, welche Fruktosearm, Histaminarm oder Eifrei sind. Das Angebot der Kuchen und Torten variiert jeden Tag, aber keine Angst es sind immer genügend Sorten in der Vitrine – da ist immer etwas für jeden dabei. Besonders lecker ist der EarthQuakeCake, welcher mich durch seine fluffige Art begeistert hat. Momo der Mohnkuchen war mit frischen Brombeeren und Marmelade aber auch richtig gut. Man war nach dem Verzehr nicht so voll wie oft von anderen Torten und man merkte geschmacklich, dass sie selbstgemacht und frisch mit viel Hingabe zubereitet wurden. Für den Kaffee kann man selbstverständlich auch zwischen laktosefreier, Mandel- oder Reismilch wählen. Für den kleinen Hunger zwischendurch oder für ein Frühstück findet man in der Karte auch Kleinigkeiten sowie zahlreiche leckere kühle Getränke.

Die Betreiberinnen des Allergiker Cafés, Familie Rothaug (Mutter + zwei Töchter), kümmern sich beherzt um ihre Gäste. So fühlt man sich gleich noch mal viel wohler und darum gehört für mich das Allergiker Café zu Wiedens Places to be.

Bis bald!

M_signatur

Allergiker Café

 Wiedner Hauptstraße 35 I 1040 Wien

 Di-Fr 9.30 – 20.00 I Sa 10.00 – 17.00

 

#JosephBrinner im Joseph Bistro

Brinner-joseph-genussjoseph-genussjoseph-brinner

Vergangen Donnerstag bin ich der Einladung von Joseph Brot zum Brinner (Frühstück zum Abendessen) im Joseph Bistro sehr gerne gefolgt und habe mich an diesem Abend durch die neue Frühstücksspeisekarte probieren dürfen. Frühstück zum Abendessen? Ja, ihr habt richtig gehört. Ich war zuerst auch verblüfft jedoch war es einfach der pure Genuss! (Am Wochenende sowie an Feiertagen gibt es Frühstück im Joseph Bistro übrigens den ganzen Tag) Die köstlichen Speisen auf der Karte lassen einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen. So findet man auf der neuen Speisekarte unter anderem ein Breakfast Prosciutto Burger, Smashed Eggs Zucchini Fritters, Eggs Benedict, Josephs vegetarischen Omlett, sowie Eggs Florentin. Na, zu viel versprochen? Das sind wohlgemerkt nur ein paar Ausschnitte aus der Karte. Den Rest findet ihr hier.

joseph-genuss-brinnerjoseph-genuss-landstrassejoseph-genuss-brinner-landstraße

Da es an diesem Abend sehr schön und warm war, habe ich zur Einstimmung den Macha Lemongras Limetten Eistee getrunken. Zum Hauptgang wählte ich dann den Chia Kefir Papaya Mango Drink, welcher sehr ähnlich wie ein Mango Lassi schmeckt. Da ich an diesem Abend natürlich nicht alles ausprobieren konnte, denn ich bin leider keine große Esserin, habe ich mich für Josephs vegetarisches Omlett entschieden und war total begeistert. Die Komposition mit Süßkartoffel, Creme Cheese, Erbsen, Frühlingszwiebel, Babyspinat, Fenchel Salat und La Marianne Brot klingt vielleicht für den ersten Moment ungewöhnlich, aber es hat perfekt zusammengepasst und wirklich lecker geschmeckt. Natürlich musste nach dem Omlett auch noch eine Nachspeise inklusive Melange her. Die Ricotta Pancakes mit Haselnuss, Mascarpone, Heidelbeeren und Krokant waren wahrlich ein Gedicht. Nicht zu süß und auch nicht zu schwer, sondern genau richtig. Ich weiß schon jetzt, dass ich dem Joseph Bistro in nächster Zeit noch öfters einen Besuch abstatten werde, um die anderen Köstlichkeiten zu probieren. Für mich steht mit dieser Speisekarte fest: Ich werde sicherlich wieder kommen und dieses Mal zum Frühstück.

Bis bald!

M_signatur

Joseph Genuss

Landstraßer Hauptstraße 4 I 1030 Wien

 Bäckerei & Patisserie: Montag bis Freitag 07:30 bis 21:00 Uhr I Samstag, Sonn- und Feiertag 08:00 bis 17:00 Uhr I Bistro: Montag bis Freitag 08:00 bis 21:00 Uhr I
 Samstag, Sonn- und Feiertag 08:00 bis 17:00 Uhr I Fixe Karte: Montag bis Freitag I Mittagskarte: wechselnd I Frühstück: Montag bis Freitag bis 15:00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag: all day

 

Wiedens Places to be: Heuer am Karlsplatz

heuer-am-karlsplatzheuer-lokalheuer-am-karlsplatz-restaurantheuer-karlsplatz

Im zweiten Teil dieser Blogreihe dreht sich alles um das Heuer am Karlsplatz. Seit März 2014 ist das Kunsthallencafé dem Heuer gewichen und das ist auch gut so. Ich war nur einmal im Kunsthallencafé und das hatte auch seinen Grund. Für mich war es einfach zu laut, zu eng und viel zu ungemütlich. Das Heuer trifft mit seinem Ambiente und seiner Einrichtung viel mehr meinen Geschmack. Die Bar die augenscheinlich einen sehr wichtigen Standpunkt des Lokals einnimmt, sowie die Regale mit den großen Apothekergläsern haben es mir besonders angetan. Ganz zu schweigen von der großen Terrasse und dem Garten, welche im Sommer ein echtes Highlight sind. Hochbeete und Bäume sorgen für ein wohliges Gefühl – so lässt sich Wien im Sommer aushalten.

heuerfrühstück-vegankleinesfrüstück-heuer

karlsplatz-heuerkarlsplatz-heuer-restaurant

Kulinarisch ist auch für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob man vegan, vegetarisch, Fleisch- oder Fischliebhaber ist. Wer in der Nähe arbeitet oder auf der TU studiert, kann im Heuer auch super vom Wochenmenü profitieren. Hier kann wieder zwischen Fisch und Fleisch sowie vegetarisch oder vegan ausgewählt werden. Auch der Service lässt keine Wünsche offen, denn die Kellner bemühen sich sehr, auch wenn es mal stressig ist, jedem Gast gerecht zu werden und die Wünsche zu erfüllen. Kleine Fehler werden sofort behoben, sodass man sich rundum wohl fühlt.

Für mich ist das Heuer einer der hippesten Lokale „auf der Wieden“. Es kann mit den Lokalen rundherum (Naschmarkt und erster Bezirk) auf jeden Fall mithalten und ist einen Besuch wert.

Bis bald!

M_signatur

Heuer am Karlsplatz 

Treitlstraße 2 I 1040 Wien

 Mo bis So 10 – 2 Uhr

No Comments

Leave a Reply