Follow me:
mein_blog_wurde_geklont_2

FAKE! fashionagirls.com – Mein Blog wurde geklont!

Es gibt so Momente im Leben, die möchte man am liebsten streichen. Sie treffen einen völlig unerwartet und mit voller Wucht. So ist es mir Ende November ergangen, als ich erfahren hatte, dass mein Blog 1 zu 1 kopiert wurde und sich nun eine Kopie meines Blogs unter einer anderen URL und Namen aber mit den gleichen Inhalten und Bildern im WWW befindet.

>>Man denkt ja immer, mir kann so etwas nicht passieren, doch ich wurde eines besseren belehrt.<<

Ich wurde bestohlen. Wie sich das anfühlt, kann man nicht wirklich in Worte fassen. Zuerst kommt da mal die Wut, wie kann jemand sowas machen, dann die Entschlossenheit etwas dagegen zu machen, danach die Ernüchterung, dass dies ein Kampf gegen Unbekannt werden wird, gefolgt von der Verzweiflung – denn es ist gar nicht so leicht, dagegen vorzugehen und es scheint so, als könnte man dagegen nicht viel ausrichten.  Es ist so, als hätte man einen Teil von mir weggenommen. Ich stecke sehr viel Herzblut in meine Blog-Beiträge und Bilder und dann kommt jemand und nimmt mir das einfach weg, tut so als kämen die Inhalte von ihm oder ihr. Das ist eine klare Verletzung gegen das Urheberrecht, denn die Bilder und das Gedankengut gehören mir. Doch wenn sich dahinter jemand verbirgt, der professionell vorgeht, dann weiß er genau was er macht und gibt natürlich keine persönlichen Daten preis. Auf dem Klon befinden sich zwar im Impressum Namen und Adresse, doch diese sind einfach im Telefonbuch herausgesucht worden. Das ist eine Masche von den Dieben, denn so wirkt der geklonte Blog echter und greifbar. Und das ist wirklich die Höhe, denn es werden hier Menschen mit hineingezogen, die damit noch weniger zu tun haben. Hinter der angegebenen Telefonnummer verbirgt sich eine deutsche Autowerkstatt, die davon auch keine Ahnung hatte, bis wir sie drüber informiert haben.

mein_blog_wurde_geklont_1

                Original: Poppies and Cornflowers                                         Klon: Fashionagirls

Doch was heißt „mein Blog wurde geklont“? Meine Inhalte, Fotos und Layout werden 1 zu 1 von jemanden übernommen. Das geht soweit, dass wenn ich einen Beitrag online stelle, zur gleichen Zeit derselbe Beitrag auf der geklonten Seite online geht.

Und wieso macht jemand so etwas? Mit der Frage habe ich mich auch beschäftigt und bin im WWW auf viele Antworten von ebenfalls betroffenen Blogs gestoßen. Es geht um Affiliate Links, denn die Diebe wollen damit Einnahmen generieren und haben somit eine Seite, die immer gut mit Inhalten gefüllt ist, ohne sich selbst Arbeit zu machen. Meistens stecken professionelle Gruppen dahinter, die das schon öfters gemacht haben und natürlich keine Daten und Spuren hinterlassen.

Kann einem der Klon nicht egal sein? Schwierige Frage. Ich beantworte sie für mich mit Jein. Klar kann man den Klon einfach ignorieren und mit seiner Blogarbeit wie bisher weitermachen, jedoch klauen die dein geistiges Eigentum und Bilder und geben an es käme aus ihrer Feder. Darüberhinaus sind oft auch andere Personen darin verwickelt, wie es bei mir der Fall ist (Fotograf, etc.). Und wenn der Klon mal auf die Idee kommen würde, Werbung aus dem Horizontalgewerbe oder sonstige kritische Inhalte auf dem geklonten Blog zu posten, dann wäre das natürlich auch katastrophal. Am besten Screenshots von der geklonten Seite machen, denn so ist man dann auf der sicheren Seite, sollte etwas Illegales auf der geklonten Seite von statten gehen.

Was kann man dagegen tun? Ich habe Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet. Die Polizei war zwar sehr bemüht, kann aber natürlich nicht viel tun und meinte auch, dass sie dagegen nichts unternehmen werden, da ich ja nicht zu Schaden gekommen bin und ich meine Inhalte ja freiwillig im WWW online stelle. Ein tatsächlich strafrechtlicher Tatbestand ist dadurch nämlich noch nicht entstanden. HA! Da musste ich natürlich erstmal schlucken. Denn so wie es für mich jetzt aussieht, handelt sich beim WWW anscheinend doch um einen rechtsfreien Raum und in einem gewissen Rahmen kann jeder machen was er will. Ganz so ist es natürlich nicht, denn das Internet ist kein rechtsfreier Raum! Ich kann zumindest noch bei einem Anwalt zivilrechtliche Schritte einleiten und auf Unterlassung vorgehen. Doch gegen wen will man vorgehen, wenn sich dahinter keine Person finden lässt? Und das bringt mich zu dem Punkt der mich wirklich rasend vor Wut macht. Ich habe nämlich sofort den Provider der geklonten Seite kontaktiert und diese haben mir natürlich nicht wirklich weitergeholfen. Es ist nämlich natürlich so, dass sich hinter meinem geklonten Blog keine Person befindet, zumindest haben die Täter beim Domain Provider keinen richtigen Namen, eine Adresse oder sonstiges öffentlich hinterlegt. Und das ist eine echte Sauerei, denn so etwas ist Betrug. Es geht ja schon soweit, dass sich der Server meines Klons in Panama befindet und der Provider sich den Klienten zugekauft hat. Name & Adresse werden natürlich aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht herausgegeben. Die einzige Möglichkeit den Dieb zu kontaktieren, ist über eine E-Mail, die wahrscheinlich nicht mal gelesen wird bzw. einfach ignoriert wird oder vielleicht niemals ankommt.

Wie habe ich herausgefunden, dass ich geklont wurde bzw. wie kannst du es herausfinden? Ich wurde von einem Tierfutter Unternehmen per Mail kontaktiert, dass jemand mit dem geklonten Blog ein Affiliate Programm bei dem Tierfutter Hersteller eröffnen wollte. Dieses pflichtbewusste Unternehmen hat zum Glück Recherche unternommen und herausgefunden, dass nicht fashionagirls.com sondern poppiesandcornflowers.com der richtige Blog ist und haben mich sofort kontaktiert. Unter http://www.copyscape.com kannst du übrigens schauen, ob dein Blog kopiert wurde und unter http://whois.domaintools.com und  https://www.united-domains.de kannst du nachsehen, wer den geklonten Blog betreibt. Hier solltet ihr euch aber keine großen Hoffnungen machen, denn es sind meistens professionelle Banden und diese geben natürlich keine Daten an, mit denen man sie ausfindig machen könnte. Lediglich eine Abuse Adresse ist angegeben, die man anschreiben kann und bitten kann das Klonen der Seite zu unterlassen. Und da bin ich gerade angelangt: ich werde ein Unterlassungsschreiben von einem Anwalt anfertigen lassen und an die Abuse Adresse schicken und um Weiterleitung an den Betreiber der geklonten Seite auffordern.

Was kann man sonst noch machen gegen den Dieb? Nach meiner umfangreichen Recherche habe ich herausgefunden, dass viele Blogger, die in der gleichen Situation stecken, ein Katz und Maus Spiel beginnen. D.H. sie verunstalten ihren Blog, heben im Header hervor, dass ihre Domain die richtige ist und die geklonte Domain ein Klon ist und hoffen somit den Kloner zu vertreiben. Das hat bei vielen schon funktioniert, denn die Bilder werden ja auch auf der geklonten Seite ausgetauscht und Affiliate Programme sehen dann, dass es sich um eine geklonte Seite handelt. Bei machen hat das schon funktioniert, der Klon ist vom WWW verschwunden, allerdings oft nur für kurze Zeit, denn wenn man dann wieder normale Bilder hochlädt, beginnen die Diebe von vorne.

Man kann natürlich auch die IP Adresse des Klons sperren lassen, oft gehen die geklonten Blogs dann aber unter einen anderen IP Adresse wieder online. Eine Anleitung dazu gibt es bei Seitenwechsel.

Und auch auf Google kann man Blogs melden, damit Google diese dann aus den Suchergebnissen entfernt.

Des Weiteren gibt es bereits eine Facebook Gruppe mit vielen betroffenen Blogs. Auch hier kann man sich untereinander austauschen. Und auch auf niedblog.de gibt es viele Lösungsansätze.

Wie man wirklich dagegen vorgeht und welche Maßnahmen man setzt, muss jeder selbst entscheiden. Man sollte allerdings etwas dagegen tun, denn wir Blogger stecken so viel Arbeit in unsere Blogs und das sollte auch respektiert und geschätzt werden. Wie sich das ganze bei mir weiterentwickeln wird und ob ich meinen Klon vom WWW entfernen kann, werde ich hoffentlich bald sehen. Ich hab mich noch nicht ganz entschieden, ob ich dieses Katz und Maus Spiel anfangen werde, falls ja, dann werdet ihr es ja an meiner kreativen Verunstaltung des Blogs sehen. Ich werde euch aber auf dem Laufenden halten.

Vielleicht hat auch schon wer von euch Erfahrungen damit gemacht, ich würde mich über eure Kommentare freuen.

Bis bald!

Signatur

Previous Post Next Post

You may also like

5 Comments

  • Reply Iris

    Ach herje Michi, das ist ja echt übel und ne riesen Sauerei! Tut mir ur leid, dass du sowas durchmachen musst … ich weis ehrlich gesagt nicht wie ruhig ich bleiben würde, wenn mir so etwas passiert! Ich hoffe du findest einen Weg das zu stoppen und bleibe weiterhin ein Fan von dir, dem Original !!!! 💙 Liebe Grüße Iris

    Januar 15, 2017 at 4:45 pm
    • Reply michaelaleitenbauer

      Danke liebe Iris! Oh ja es ist wirklich übel und ich war am Anfang auch rasend vor Wut. Leider hilft das nichts, mal schauen wie es weiter geht. Ich hoffe der Klon verschwindet bald! 🙂 Liebe Grüße, Michaela

      Januar 22, 2017 at 7:54 pm
    • Reply michaelaleitenbauer

      Danke liebe Iris! Oh ja es ist wirklich übel und ich war am Anfang auch rasend vor Wut. Leider hilft das nichts, mal schauen wie es weiter geht. Ich hoffe der Klon verschwindet bald! 🙂 Liebe Grüße, Michaela

      Januar 22, 2017 at 7:54 pm
  • Reply Martina Koerbler

    Finde ich ganz schlimm. Danke für den tollen Post und die vielen Infos, die du durch diese Erfahrung gemacht hast. Alles Liebe Martina

    Januar 15, 2017 at 5:16 pm
    • Reply michaelaleitenbauer

      Oh ja ich wünschte auch, es wäre anders. Sehr gerne, es ist zwar schwierig etwas zu tun, aber ich finde es wichtig, dass man weiß, dass sowas jedem Blogger passieren kann. Liebe Grüße, Michaela

      Januar 22, 2017 at 7:53 pm

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: