Follow me:
IMG_Beitragsbild

Gesunde Jause von zu Hause

Diese Blogwoche widme ich meinem Heimatbundesland Oberösterreich. Neben der wunderschönen Landschaft, hat Oberösterreich auch kulinarisch einiges bieten. Eine besondere Spezialität ist der Erdäpfelkas, der aus dem Innviertel stammt. Der Aufstrich kommt besonders auf Bauernbrot zur Geltung und entfaltet seinen vollen Geschmack. In Oberösterreich findet man das Erdäpflekas-Brot in jeder Jausenstation und es gehört einfach zu jeder anständigen Brettljause dazu.

IMG_1709IMG_1711IMG_1721IMG_1726

Um den „Nicht-OberösterreicherInnen“ und denjenigen, die diese Köstlichkeit nicht kennen, den Erdäpfelkas näher zu bringen, habe ich heute ein Rezept vorbereitet. Es ist wirklich einfach und die Zubereitungszeit dauert auch nicht allzu lange. Wer es noch nicht kennt und auch noch nie probiert hat, muss es unbedingt nachkochen – der Geschmack ist einfach herrlich!

IMG_1731IMG_1733

Ihr braucht dazu:

  • ½ kg Erdäpfel (speckig)
  • 1 Becher Sauerrahm
  • ¼ weiße Zwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • Salz
  • Schnittlauch
  • Bauernbrot

Für die Zubereitung müsst ihr ca. ½ kg Erdäpfel (speckig) kochen bis sie gar sind. Danach schält und zerkleinert ihr die Erdäpfel. In der Zwischenzeit könnt ihr Zwiebel, Knoblauch und Schnittlauch klein hacken. Den Sauerrahm in eine Schüssel geben, danach den gehackten Zwiebel, Knoblauch und die zerkleinerten Erdäpfel dazugeben und vermischen. Anschließend einfach nur noch den Aufstrich würzen und mit Schnittlauch verfeinern. Dann kann der Aufstrich aufs Bauernbrot gestrichen werden. Es geht natürlich auch anderes Brot, aber mit Bauernbrot schmeckt es besonders lecker. Zum Schluss einfach noch mal mit Schnittlauch und Pfeffer garnieren und nicht zu vergessen: genießen!

Tipp: Den Aufstrich am besten noch am selben Tag aufbrauchen.

IMG_1738

IMG_1752

Ich hoffe, ich konnte ein Stück meines Heimatsbundesland Oberösterreich mit euch teilen und ihr habt jetzt Lust auf „Oberösterreich“ und dem guten alten Erdäpfelkas-Brot bekommen. Für mich bleibt jetzt nur noch eines zu sagen: „Heimat trägt man im Herzen“ auch wenn man kilometerweit von ihr entfernt ist.

Bis bald!

Signatur

Bio Urlaib wie ein Bauernbrot: Joseph-Brot

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: