Follow me:
butterbeer-1

How to make: Harry Potter Butterbeer

Kommenden Montag ist Halloween. Ich kann zwar mit dem keltischen Fest nicht wirklich viel anfangen, doch ein wenig Halloween darf es auch bei mir sein. Und zwar in Form von Kürbissen, die ich dekoriere oder Essen und Getränke, die zu dieser Zeit super gut passen. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, das Butterbier von Harry Potter für Halloween zuzubereiten. Als Harry Potter Fan der ersten Stunde ist dies auch nicht weit hergeholt. Wie ihr es auch selbst zubereiten könnt und wie es schmeckt könnt ihr heute nachlesen.

Butterbier mag für den ersten Moment nicht wirklich lecker klingen und ich muss zugeben, es ist auch ein sehr eigener und sehr süßer Geschmack. Ein kleines Glas reicht vollkommen aus, nicht zuletzt wegen den Zutaten. Die kleine Menge reicht aber vollkommen aus, denn mehr kann man davon fast gar nicht trinken. Ich finde es trotzdem eine nette Idee und es macht ohnehin Spaß neue Dinge auszuprobieren.

butterbeer-2 butterbeer-3 butterbeer-4 butterbeer-5

Ihr braucht dazu: (4 Portionen – Mini Pfiff Bierglas 1/8l)

  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Dose Cream Soda (bekommt ihr im Internet oder bei englischen und amerikanischen Spezialitätenläden wie Bobby’s Fondstore in Wien)
  • 15 g Butter
  • 3 EL Ahornsirup
  • Salz

Und so geht es:

Die Gläser ins Gefrierfach stellen. 15 g Butter mit 1 EL Ahornsirup zum erhitzen und es zum Köcheln bringen. Wenn es dickflüssig ist vom Herd nehmen. Nun den Schlagobers mit Salz und 2 EL Ahornsirup steif schlagen und danach die Butter-Ahornmasse zur geschlagenen Sahne geben. Alles gut vermengen. Nun die gekühlten Gläser aus dem Gefrierfach nehmen ein wenig von dem Sahnegemisch in das Glas geben und mit Cream Soda aufgießen. Achtung nicht zu viel auf einmal, denn man muss das Gemisch danach umrühren und es fängt zu schäumen an. Zum Schluss die Sahne als Topping nehmen. Halloween kann kommen…

Bis bald!

Signatur

Previous Post Next Post

You may also like

3 Comments

  • Reply Patricia

    Haha wie cool 😀 Klingt sehr interessant! Und die Bilder sind super, mit dem kleinen Harry Potter ^^
    Ich mag Halloween total! auch wenn ich nur daheim sitze und mir einen Horrorfilm anschaue, ich find das einfach cool 😉

    Oktober 31, 2016 at 12:08 am
  • Reply misses popisses

    Du bist gerade im Harry Potter Fieber 😊
    Das Getränk klingt seeeeehr spannend… von Cremesoda habe ich noch nie etwas gehört. Schmeckt das ähnlich wie Matcha Latte? Har das Gesöff Kohlensäure?
    Du machst mich neugierig
    LG Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

    November 10, 2016 at 10:10 am
    • Reply michaelaleitenbauer

      Oh ja das bin ich, noch dazu wo gerade das neue Buch herausgekommen ist und nun bald auch der neue Film „Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ herauskommt. 🙂 Creamsoda kennt man in dem Sinn auch nur in Amerika oder Great Britain, die Creamsoda hat Kohlensäure, deswegen schmeckt es nicht wirklich nach Matcha Latte. Es schmeckt eher wie Vanille Eis, also sehr süß und nicht in großen Maßen trinkbar. 😉 LG, Michaela

      November 13, 2016 at 9:58 am

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: