Follow me:
Orangenpunsch-Beitragsbild

Let’s Punsch!

Viele von euch haben wahrscheinlich schon den ein oder anderen Weihnachtsmarkt besucht und sich ein „Häferl“ Punsch gegönnt. Ich war dieses Jahr erst einmal auf einem Christkindlmarkt, Gastritis sei Dank! Bei diesem Besuch gab es also fürs Erste nur „Kinderpunsch“ oder wie er seit einigen Diskussionen (für Erwachsene diskriminierend) die Bezeichnung „Autofahrerpunsch“ trägt. Ist das nicht wiederum, für jene die kein Auto oder Führerschein haben, diskriminierend? Spaß beiseite, ich habe mir also einen Punsch ohne Alkohol geholt und wurde leider enttäuscht. Der Geschmack erinnerte mich an eine Fertigmischung. Außerdem 2,50 Euro plus 2,50 „Häferleinsatz“ – das ist dann meiner Meinung nach doch zu viel. Seien wir uns doch mal ehrlich, Punsch zu trinken ist nicht schwer, Punsch zu machen umso mehr! Immer wieder werden uns Fertigmischungen auf Weihnachtsmärkten untergejubelt, ob mit oder ohne Alkohol, köstlich ist etwas anderes. Deswegen habe ich heute für euch ein Rezept für einen alkoholfreien Orangenpunsch. Dieser ist nicht nur einfach und schnell zubereitet, sondern schmeckt auch noch sehr gut.

Foto6Fptp4Foto3Foto2

Ihr baucht dazu:

  • 1 l Wasser
  • Früchtetee
  • 5 Orangen
  • 2 Zimtstangen
  • Nelken
  • Honig
  • 1 Apfel

Foto5Foto1

Und so geht es:

In einem Topf einen Liter Wasser zum Kochen bringen und den Früchtetee, die Zimtstangen und die Nelken hinzugeben. Nun den Tee ziehen lassen, etwa 10 Minuten. In der Zwischenzeit die Orangen pressen und den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Nach dem Ziehen den Früchteteerest, die Nelken und die Zimtstangen entfernen. Danach den frisch gepressten Orangensaft hinzufügen und mit Honig süßen. Zum Schluss den Apfel in den Punsch geben und schon heißt es: Let’s Punsch!

Bis bald!

Signatur

P.S.: Wer nun doch lieber den „Erwachsenenpunsch“ (oder U-Bahn-Fahrer-Punsch) haben möchte, kann natürlich ein wenig Rum hinzugeben.

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: