Follow me:
foto-Beitragsbild

Master of Desaster

Das Jahr 2014 nähert sich seinem Ende und somit beginnt für mich die schönste Zeit im Jahr. Wer mich kennt weiß, dass die vorweihnachtliche Zeit mitsamt Weihnachten und Winter meine liebste Zeit im Jahr ist. Gemütliche, besinnliche und stressfreie Tage sowie Abende verbunden mit leckeren Keksen, Punsch und Weihnachtslieder sollten dabei auf mich warten. Ja genau „sollten“, denn so wie es aussieht wird auch dieses Jahr meine liebste Zeit, zur Zeit der vielen Arbeit, mitsamt Stress und kleinen Nervenzusammenbrüchen. „The same procedure as every year“ – seit meiner Schulzeit inklusive Studium kann ich mich nicht erinnern, stressfreie und vor allem gemütliche vorweihnachtliche Abende verbracht zu haben. Und auch dieses Jahr wartet ein Projekt auf mich, welches ich nicht verschieben kann.

foto1foto2foto3foto4

Die Rede ist von meiner Masterarbeit. Wer von euch selbst gerade seine Masterarbeit schreibt, schon eine geschrieben hat, oder gerade seine Bachelorarbeit verfasst kann mir bestimmt nachempfinden. Diese Zeit ist einfach mit nervenaufreibenden und stressigen Momenten verbunden. Tage an denen man nichts tut, sind rar, denn man muss ja schließlich fertig werden. Wer von euch jetzt denkt, dass ich in Selbstmitleid versinke und den Kopf hängen lasse, der irrt. Natürlich gibt es auch Tage, an denen man alles hinschmeißen möchte, nicht weiß wie man das alles schaffen soll und einfach aufgeben möchte. An solchen Tagen ist es besonders wichtig Abstand von seiner Arbeit zu gewinnen, sich etwas zu gönnen um wieder einen freien Kopf zu bekommen. Danach sieht meistens alles schon wieder ganz anders aus. Es gibt im Leben einfach Dinge, die man machen muss und dabei ist es wichtig sein bestes zu geben, denn am Ende ist es den ganzen Aufwand wert. Und wie sagt man immer so schön: Das nächste Weihnachten kommt bestimmt und dann vielleicht in einer stressfreien Variante inklusive Master, aber ohne Desaster.

Bis bald!

Signatur

Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: