Follow me:
The-ultimate-easter-cake-1

The ultimate Easter cake

Wie bereits im Blog-Post „5 things to do this spring“ versprochen, habe ich heute ein Ostertortenrezept für euch vorbereitet. Die Torte ist ein echter Hingucker und bringt den Frühling endlich auch auf den Tisch. Und wie sie schmeckt – ein Traum, Frühlingserwachen im Gaumen! Das ist Grund genug, sie unbedingt nachzubacken.

The-ultimate-easter-cake-2The-ultimate-easter-cake-2The-ultimate-easter-cake-4The-ultimate-easter-cake-5

Keine Angst, es geht wirklich ganz leicht und ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht jetzt im ersten Moment aussieht. Wichtig ist das richtige Equipment, dann kann fast gar nichts mehr schief gehen.

Ihr braucht dazu: (18cm Form)

Teig:

  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver

Creme:

  • 200 g Mascarpone
  • 50 g Staubzucker
  • 125 g Sahne
  • 1/2 Pkg. Sahnesteif
  • Beeren

Frosting:

  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Staubzucker
  • 150 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • Marmelade

Topping:

  • Blumen
  • Himbeeren
  • Zuckereier
  • Mararons
  • weiße Kuvertüre

 

Und so geht es:

Für die Torte müsst ihr zwei Tortenböden backen. Die oben angegebene Menge habe ich einfach durch zwei geteilt und zwei Böden gebacken. Dazu drei Eier mit 75 g Zucker und 1 Pkg. Vanillezucker für 15 Minuten lang mit dem Mixer rühren, bis die Masse schaumig ist. Das Mehl (75 g) sieben sowie 1 Löffel Backpulver hinzugeben und unter die Masse heben. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte und gefettete Tortenform geben und bei 160 Grad für 20 Minuten backen. Wichtig, währenddessen den Backofen nicht öffnen, da sonst der Teig zusammenfällt. Danach den Kuchen in der Form abkühlen lassen und im Anschluss herausnehmen. Nun das gleiche nochmal machen. Danach habt ihr zwei Tortenböden, die ihr dann jeweils einmal in der Mitte durchschneidet damit ihr anschließend vier Böden habt.

Für die Creme müsst ihr die Mascarpone mit dem Staubzucker glattrühren. Den Schlagobers mit der halben Packung Sahnesteif schlagen und zur Mascarponecreme hinzugeben und vermengen. Nun die Beeren hinzugeben und noch mal vermengen. Nun den ersten Tortenboden nehmen, mit Marmelade dünn bestreichen und danach mit der Creme bestreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen und den Vorgang wiederholen. Beim dritten Boden geht ihr ebenfalls so vor. Zum Schluss den vierten und letzten Boden oben auflegen und in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest werden kann.

Nach einer halben Stunde könnt ihr mit der Zubereitung des Frostings beginnen. Dafür zunächst weiche Butter sowie Staubzucker mit dem Rührgerät schaumig aufschlagen. Inzwischen könnt ihr die Vanilleschote nehmen und diese aufschneiden, damit ihr das Mark von innen mit einem Messer auskratzen könnt. Danach hebt ihr den Frischkäse und das Vanillemark unter die Maße. Nun geht es auch schon ans bestreichen der Torte. Die gelingt am besten mit einer Palette, dabei solltet ihr allerdings darauf achten, dass das Frosting sehr dünn und gleichmäßig aufgetragen wird, jedoch der Teig nicht mehr sichtbar ist. Anschließend wieder in den Kühlschrank geben, damit auch das Frosting fest werden kann.

Ist die Torte abgekühlt dann könnt ihr die weiße Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen lassen und danach einen Löffel voll, oben am Tortenrand platzieren, so dass der Überschuss an der Torte runterlaufen kann. Das wiederholt ihr beliebig oft an der Torte. Danach die restliche Schokolade oben auf der Torte verteilen. Nun muss die Torte wieder in den Kühlschrank.

Ist die Schokolade getrocknet könnt ihr die Torte mit den Blumen, Zuckereiern, Macarons und Himbeeren dekorieren und schon ist die frühlingshafte Ostertorte fertig.

Button-Rezept-Rechteck

Bis bald!

Signatur


EN: Looking for the perfect Easter cake recipe? Today you’ll find the ultimate Easter cake recipe for your Easter celebration. It’s not only beautiful but also super delicious. You should definitely give it a try.

Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Hannah

    Wahnsinn!! Bin gerade auf der Suche nach einer Ostertorte und die steht schon mal fix in der engeren Auswahl 🙂
    Magst du mir verraten welche Zuckereier du als Dekoration genommen hast?
    LG, Hanah

    März 24, 2016 at 12:20 pm
    • Reply poppiesandcornflowers

      Oh wie lieb, danke! Das freut mich sehr, dass meine Torte in der engeren Auswahl ist. 🙂 Klar verrate ich dir welche Zuckereier das sind. Es sind nämlich genauer gesagt Zuckereier mit Marzipan Füllung und sie sind von der Marke Corifeo und heißen Möwen Eier mit Marzipan. Es gibt aber von der Marke auch noch andere Eier mit anderen Füllungen. Hier kannst du dir die Eier genauer ansehen: http://www.schoko-dragee.de/de/dragees/ostersortiment/ Gekauft habe ich sie übrigens beim Billa Corso, falls du auch in Wien wohnst. 😉 Liebe Grüße, Michaela

      März 24, 2016 at 12:27 pm

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: